Reina-Christina Heykena

Als Förderschullehrerin, Hochschuldozentin und Fortbildnerin ist die Beratung und Begleitung von Menschen Bestandteil meiner täglichen Arbeit.

Meine Ausbildung zur Supervisorin (DGSv) sichert die Qualität meines Angebotes als „Life Coach“.

Ich bin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V. und dort als Beraterin gelistet.

Zudem bin ich Mitglied im Supervisionsnetzwerk Hamburg und Mitglied in der Fachgruppe „Supervision“ des Ruth-Cohn-Instituts International.

Reina reitet

Und was ist das mit den Pferden?

Delfine leben im Meer, Lamas spucken und einen Hund habe ich nicht. Aber ich besitze zwei Pferde. Daher ist es nachvollziehbar, wenn ich diese Tiere als „Sparringspartner“ einsetze.

Pferde begleiten mich schon mein Leben lang. Im Alter von drei Jahren habe ich mit dem sogenannten Voltigieren angefangen, mit fünf Jahren hatte ich mein erstes eigenes Shetlandpony. Als Jugendliche war ich dann auf Turnieren als Vielseitigkeitsreiterin unterwegs. Heute, als voll berufstätige Mutter einer Familie mit zwei Kindern, muss ich niemandem mehr etwas beweisen. Deshalb bin ich inzwischen eine passionierte Freizeitreiterin, engagiere mich aber auch in meinem Reitverein als Sportwartin und übernehme manchmal die Urlaubsvertretung für unsere Reitlehrerin.

Meine Pferde bedeuten mir sehr viel, ein Leben ohne diese Tiere kann ich mir nicht vorstellen. Sie sind echte Lebensbegleiter für mich.

In diesem Sinne würde ich mich freuen, auch Sie für eine zeitlich begrenzte Phase zu begleiten: Dynamisch, achtsam und mit Gespür für die richtige Balance.